… läuft gerade richtig heiß hier. Ich habe – mal wieder – einen neuen Schnitt probiert und bin SEHR zufrieden. Größe ist toll, die Beweglichkeit der Hammer und die Schwere stimmt auch. Wie immer hab ich auf halbem Weg wieder gedacht „waaaah, der Kopf ist zu klein/sieht nicht schön aus/alles doof“ – und wie meistens hat es sich als Irrtum herausgestellt, weil es mir zum Schluss doch gefällt. Dabei mochte ich so etwas früher in der Schule gar nicht leiden, diese Streber, die immer nach einer Klausur gesagt haben, wie UNGLAUBLICH schlecht sie doch waren und dann hatten sie die beste Arbeit der Klasse geschrieben – Ja nee, schon klar. Nun ist das schon Jahrzehnte her *hüstel* und ich mutiere nun auch zu solch einem Zombie, hmmm, vielleicht waren die Streber von damals auch nur ihrer Zeit voraus? Oder ich hinke hinterher? Was auch immer…

Das Püppchen wurde auf den Namen Rebecca getauft, ist 30 cm groß, mit Schafwolle gefüllt und hat in den Füßen, den Händen und dem Po Steine aus der Isar – trocken versteht sich. Die Haare lassen sich mit den Finger kämmen und frisieren. Die Augen sind gemalt.

Bild

Bild

Bild