… der Stubentiger legt los 🙂 Wahlweise werden auch Silberfischchen und Spinnen gejagt, stehen zwar nicht auf dem Speisezettel, Spaß scheint es trotzdem zu machen. 

Image

Wir sind auf die Katze gekommen! Seit gestern wohnt Mia bei uns, schmust was das Zeug hält und macht auch ungestreichelt durchgängig Schnurrgeräusche – sehr entspannend das. Nach anfänglichen Missverständnissen bezüglich der Toilette – nein, wir finden es unter der Couch nicht ganz so passend wie auf dem Katzenklo – „läuft“ es ganz gut und zwar ins Katzenklo. Alles ist sehr aufregend für alle Familienmitglieder und mir kommt es so vor, als wäre das nächste Baby hier eingezogen, denn lange schon wurde ich nicht mehr um 4 Uhr geweckt, weil jemand das Klo nicht findet. Mia kann sich hervorragend bemerkbar machen und schleicht mir im Bett ums Gesicht – hatschie! – schnurrt mir ins Ohr – „Was? Wie?“ – und stupst mich dann so lange bis ich aufwache. Dann fängt sie an im Bett zu scharren – wohl so als Demo für besonders begriffsstutzige Menschen – und schaut mich erwartungsvoll an. Ja, dann begreife selbst ich noch ganz schlaftrunken, dass sie wohl das Klo nicht findet und trag sie mal hin – Jackpot! 

 

Jetzt erobert sie sich Zimmer für Zimmer und Etage für Etage und morgen nachmittag bekommt sie schon Gesellschaft, katzige natürlich – einen hasigen Kumpel hat sie schon, der ist allerdings mäßig begeistert um nicht zu sagen zum Aufstampfen empört über den neuen Familienzuwachs. Hach ja, spannend das.

Image