…Hasshasshasshass…“ Kennt das noch jemand? Ging mir neulich durch den Kopf, aber von vorn.

Unsere jungen verspielten Kätzchen sorgen hier dafür, dass es uns nicht langweilt. Selbst am späten Abend wenn wir sonst nur noch müde Blicke ins Buch (bei mir) Schrägstrich iPad (beim Ehemann) übrig hatten, steppt jetzt der Bär mitten bei uns im Wohnzimmer und wir sitzen in der ersten Reihe und amüsieren uns. Wirklich nett. Vor allem weil eine unserer Katzen nicht einmal „miau“ sagt, sondern ausschließlich „purr“ oder sie bellt, generell redet sie auch gern, durchgängig. Liegt wohl an der Rasse und muss man sich nicht weiter Gedanken machen. Wir haben dazu ein YouTube Video gefunden und hatten Pipi in den Augen:

Neulich hat sie dann aber wirklich „den Vogel abgeschossen“ und ihr lebenslanges bestes Futter gesichert. Ich sitze am Küchentisch und lese, die Katze sitzt mir zu Füßen. „Purr!“ Plötzlich macht sie einen eleganten Sprung von mir weg – natürlich nicht ohne vorherige Abmeldung, versteht sich – und fängt an zu spielen. Kullert mal mit der einen Pfote, dann mit der Anderen, nimmt Anlauf und hopst wieder auf die gleiche Stelle – alles begleitet von vielen „purr“s. Langsam frage ich mich doch, womit sie so lange und ausdauernd spielt und zähle mal fix die Spielzeuge am Boden durch … alle noch da. Ich wundere mich. Hmmm, da schaue ich wohl doch mal besser nach, und hocke mich neben sie.

Was hat sie da bloß? „Purrpurrpurr!“ „Igitt!!!“ MIr läuft es eiskalt den Rücken runter, mich schüttelt es. Kennt ihr diese riesengroßen dicken schwarzen haarigen Spinnen? Mich schüttelt es schon wieder. Mein kleiner Tiger ist ein spitzen Spinnenfänger. Inzwischen hat sie ihr „Spielzeug“ ins Maul gesteckt und versucht es durchzukauen, wie Kaugummi. Mir wird übel, ich denke noch: und mit der Zunge leckst Du mich später ab und mich gruselt. Ich hab es einfach nicht mit Spinnen, so gar nicht. Sie kaut weiter und spuckt das Tier wieder aus, spielt noch ein bisschen und versucht ihren Spinnen Kaugummi noch einmal. Ich versuche mich zu entspannen, was soll ich sagen – es misslingt. Irgendwann lässt sie ab und ich entsorge die Achtbeinige. Meine Katze hat daraufhin ein besonders gutes Leckerchen bekommen!