… wurde gebastelt. Vor ein paar Tagen flatterte ein goldener Brief ins Haus mit folgenden Worten:

„Ihr Lieben,
Bitte helft und bastelt einen Adventskalender. Alles, was ihr dazu benötigt, findet ihr in der Bastelschublade!
Ein herzliches Dankeschön an meine geheimen Helfer!“

Adressiert war der Brief nicht nur an mich, sondern auch ans Großkind. Selbige hat Bauklötze gestaunt, nicht nur, dass sie endlich mal so einen ominösen goldenen Brief zu Gesicht bekommen hat, sondern dass der zu allem Überfluss auch noch an sie adressiert war. Die Gute war gleich 10 cm größer, mindestens. Hab ihr dann ganz geheim, denn um diese Heimlichkeit geht es ja, gezeigt, wo die vorbereiteten Blätter sind, die sie gestalten sollte. Dann kam die Mittagspause und sie konnte in Ruhe arbeiten, denn da schläft ja die kleine Lieblingsschwester. Am Abend schläft unser Kleines auch, sodass ich das Werk vollenden durfte und alles zusammengeklebt und Türchen geschnitten habe. Ich finde ihn wunderschön ❤️ das hat sie so toll gemacht!

20131128-203404.jpg

Als wir fertig waren, haben wir ihn mitsamt dem goldenen Brief nach draußen gestellt, damit ihn die Engel, oder wer auch immer diese Briefe schreibt, wieder abholen kann. Da meinte sie noch, dass sie den zwar auch gern selber behalten würde, sich aber sehr für das Kind freuen würde, das jetzt den Kalender bekommt. ⭐️Tolle Maus!