Was soll ich sagen, es gab eine Geldsocke vom Christkind und deren Inhalt wurde freudestrahlend in Bücher investiert! Jetzt bin ich stolze Besitzerin von Zuhause bei den Puppen. Seit dem dieses Buch da ist, blättere ich unaufhörlich darin und konnte mich bisher nicht entscheiden, was ich denn nun zuerst bauen sollte. Ein Sonntag lässt Gott sei Dank genug Raum und Zeit für mehrere Projekte gleichzeitig, denn wirklich entscheiden konnte ich mich nicht. Einzig und allein an Holz bin ich vor dem Wochenende nicht herangekommen, aber das hat die Anzahl der Projekte etwas beschränkt.

Zuerst habe ich mir eine alte Kokosnuss vorgenommen, die hier eh keiner wollte und habe sie aufgesägt – gut, mein Herzallerliebster hat zu Ende gesägt, ich weiß gar nicht warum, mein Tatendrang muss wohl angesteckt haben… Das Ergebnis ist eine Stubenwiege fürs Baby, fix noch ein kleines Fellchen als Matratze und eine Decke dafür gehäkelt:

20140112-202634.jpg

Danach habe ich ein Stübchen gebaut, eine Einraumwohnung sozusagen. Dafür brauchten wir dann noch einen Herd:

20140112-202807.jpg

Dann habe ich eine Anleitung im Buch entdeckt, wie man klitzekleine Körbe flechten kann, das musste ich auch noch ausprobieren! Dieser hier hält jetzt die kleinen Wollknäuel im Zaum, während gestrickt wird:

20140112-203029.jpg

20140112-203129.jpg

Damit fehlte uns nur noch ein Badezimmer und obwohl uns der gute Kleister längst ausgegangen war, so hält es vorerst auch mit Fingerkleber – ich frage mich wie lange wohl… Der Badvorleger ist noch von ganz früher, den habe ich auf meinem alten Webrahmen entdeckt, den mir meine Mama mitgebracht hat. Spiegelfolie gibt es auch, damit sich die Kinder den Mund auch richtig sauber waschen können:

20140112-203510.jpg

Und zu guter Letzt noch das Stübchen, da fehlen jetzt nur noch ein paar Bilder an der Wand und klitzekleines Essen. Für die klitzekleinen Topflappen hat die Oma schon gesorgt.

20140112-203643.jpg

Jetzt ist noch ein großer runder Wollwebteppich in Arbeit, ich wusste gar nicht mehr, wie beruhigend weben ist…

Die Kinder haben den Tag sehr genossen. Während wir draußen gesägt und gewerkelt haben, haben sie aus dem Kokosnussfleisch und allerhand Kram aus dem Garten Salat bereitgestellt, damit wir auch gut gestärkt weiter arbeiten können!